Der FHbP konnte dank der Movember Spenden 2012, 2013 und 2014 die Prostatakrebsforschung mit 664.959 Euro fördern. Im Einzelnen sind das folgende Forschungsprojekte:

 

  • Datenerhebung und Analyse von Behandlungen des kastrationsresistenten Prostatakrebs, Antragsteller: GWG-CRPC Deutsche Arbeitsgruppe zum kastrationsresistenten Prostatakrebs, Fördersumme: 76.000 Euro.

  • Biodatenbank-Server zur Dokumentation asservierter Blut- und Gewebeproben zur Unterstützung nationaler und internationaler Forschung, Antragsteller: Uniklinik des Saarlands, Fördersumme: 16.995 Euro
  • DNA ProKo Studie zur Klärung der Fragestellung "Kann der Gleason-Score oder der DNA-Malignitätsgrad eine Nicht-Progression des Tumors besser vorhersagen bei Patienten mit frühem Prostatakarzinom in einer Aktiven Überwachnugsbehandlung?", Antragsteller: Stiftung Männergesundheit, Fördersumme: 3.000 Euro
  • In situ-Hybridisierung und Immunhistochemie auf Tissue Microarrays, Antragsteller: Uniklinik Dresden, Fördersumme: 49.500 Euro

  • Multizentrische prospektive randomisierte Studie zur Evaluierung des Effekts der medikamentösen Standardtherapie mit oder ohne radikale Prostatektomie bei Patienten mit einem begrenzt ossär metastasierten Prostatakarzinom, Antragsteller: Martini Klinik Hamburg, Fördersumme: 127.000 Euro

  • Wirkung und Wirkungsweise von Herzglykosiden und verwandten Substanzen auf Prostata-karzinomzellen in vitro, Antragsteller: Uniklinik Erlangen, Fördersumme: 73.450 Euro

  • Etablierung von realitätsnahen in vivo Modellen des metastasierenden Prostatakarzinoms auf der Grundlage orthothoper Xenografts Antragsteller: Uniklinik Homburg, Fördersumme 74.800 €uro

  • Diagnostische und prognostische Validierung eines objektiven quantitativen bildanalytischen Malignitätsgradings des Prostatakarzinoms Antragsteller: Uniklinik Leipzig, Fördersumme: 87.000 €uro 
 
  • Prostata-­‐spezifisches Antigen (PSA)
    reguliert über Beteiligung von Proteaseaktivierten Rezeptoren (PAR) die Aktivität des Ionenkanals TRPV4: Eine neue pathophysiologische Rolle für PSA als regulatorische
    Protease beim Prostatakarzinom                                                                                                                                                                                        Fördersumme: 71.800 €uro
 
  • Immunresponse bei Prostatakarzinom-Patienten unter HIFU Therapie                                                                                                                                  Fördersumme: 44.360 €uro

 

 

 

Noch nicht verausgabte Mittel sowie neu hinzukommende Spenden aus der Kampagne 2014 werden vom FHbP in 2015 ausgeschrieben und vergeben werden.

Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf, wenn Sie ein Projekt vorstellen möchten. Wir freuen uns sehr über Ihre Anregungen!